weitere Fragen

Genau aus diesem Grund, trauern die meisten Hunde auch nicht, weil das Kennenlernen der anderen Hunde für sie ein super tolles Erlebnis ist. Wenn die Hunde könnten, würden sie es Ihnen sagen, aber oft merken Sie es selbst, wenn Sie nach den Ferien einen ausgeglichenen glücklichen Hund zurück bekommen.

Warum nehmen wir nur vereinzelt unkastrierte Rüden?
Unkastrierte Rüden nehmen wir nur noch bedingt auf. Ein unkastrierter Rüde, ob groß oder klein, bringt sofort eine Stimulans in das Rudel, die eine grosse Unruhe verursacht. Sie haben meist einen ausgeprägten Spieltrieb verbunden mit "Aufsitzen", schnuppern am Geschlechtsteil anderer Hunde und ausgeprägter Dominanz durch ständiges Bedrängen.
Dieses Verhalten wird von den anderen Hunden nicht akzeptiert und es kann schnell zu Reibereien kommen. Dies möchten wir ausschliessen. Ausnahme, Rüden im Seniorenalter, die diese Verhaltensweisen nicht mehr aufweisen, oder Welpen/Junghunde die für eine Kastration noch zu jung sind.            Ein weiterer Grund ist :
Weil sie im Haus markieren, an jeder Ecke wird das Bein gehoben, kein Möbelstück ist mehr sicher. Irgendwann fängt es an zu stinken, und wo ein Rüde hinpinkelt, pinkelt garantiert der Nächste auch hin. Die Rüden selbst können nichts dafür, das ist ihr Trieb, sie stecken ihr Revier ab.
Viele Herrchen glauben uns das nicht, sie sagen, das macht er zuhause aber nicht…
Stimmt, das macht er zu Hause auch nicht, denn sein Zuhause ist sein Revier, das braucht er gegenüber anderen Rüden nicht zu verteidigen.
Deshalb nehmen wir höchsten einen unkastrierten Rüden, nie zwei auf einmal. Diese Umstände erklären auch den Aufpreis.

Was passiert, wenn mein Tier erkrankt?

folgende Tierärzte sind für uns zuständig:
Frau Dr. Andrea Barth, Römerweg 9, 78537 Wurmlingen
Telefon: 07461-3693

Dr.med.vet. Anton Uhl, Hindenburgstraße 88, 78549 Spaichingen,          Telefon: 07424 2560

Frau Dr. Barth ist für uns jederzeit, auch in Notfällen zu erreichen und macht gegebenenfalls Hausbesuche. Sie wird im Falle einer Erkrankung über Behandlungsmassnahmen entscheiden. Frau Dr. Barth ist eine äusserst kompetente Tierärtztin, die unser vollstes Vertrauen hat. Wir sprechen mit Ihnen im Vorfeld schon ab, ob Sie im Notfall, in den Ferien ( falls überhaupt möglich ) von uns informiert werden wollen.

Muss ich meine Reservierung stornieren, wenn ich einen vorreservierten Pensionsplatz nicht mehr benötige?
Unbedingt! Gerade in der Ferienzeit, in der die Pensionsplätze schnell belegt sind, ist es sehr wichtig, dass Sie rechtzeitig stornieren. Nur so kann der Platz, der für Ihr Tier vorgesehen war, anderweitig vergeben werden. Falls ein Kunde nicht storniert, entsteht der Pension ein finanzieller Schaden. Wir berechnen Ihnen eine zu kurzfristige Absage. Wir behalten uns in einem solchen Fall die Möglichkeit vor, in Zukunft keine Reservierungen dieses Kunden mehr anzunehmen.

Folgende Schutzimpfungen sind bei der Katze erforderlich:
Katzenseuche, Katzenschnupfen, Tollwut u. Empfehlung Leukose (FeLV) bei Freigängern. Die Impfungen gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen sollten nicht älter als ein Jahr und mindestens zwei Wochen alt sein. Die Tollwutimpfung ist nur bei Freigängern notwendig. Diese sollte nicht älter als ein Jahr und mindestens vier Wochen alt sein.

Katzen müssen vorbeugend gegen Zecken und Flöhe behandelt sein, z.B Frontline


Folgende Schutzimpfungen sind beim Hund erforderlich:

Staupe – Hepatitis – Parvovirose – Leptospirose – Virushusten – Tollwut

Hunde müssen vorbeugend gegen Zecken und Flöhe behandelt sein., z.B. Frontline

Button braun
zurück